ReConnect! Compassion Journey: Verbinde dich wieder mit dir, den anderen und der Menschheit

Veröffentlicht am: Jul 10, 2024
ReConnect! Compassion Journey: Verbinde dich wieder mit dir, den anderen und der Menschheit

Gemeinsam mit Prof. Dr. Tania Singer bieten wir im nächsten Frühjar unsere ReConnect! Journey an. Da sich unsere Interessensliste füllt und füllt, haben wir beschlossen, Anmeldungen bis zum 01.08.2024 zuzulassen. Die Platzzahl ist begrenzt.


Erlebe eine Reise zu dir selbst und zu tiefer Verbundenheit mit anderen in der ReConnect! Compassion Journey 2025.
Los geht‘s mit einem 1,5 Tage Live-Event in Berlin am 28. & 29. März 2025 in der wunderschönen historischen Villa Elisabeth im Herzen von Berlin.
Tauche ein in die Welt der Dyaden und der zugrundeliegenden Forschung und erfahre die transformative Kraft dieser sozialen Mitgefühlspraxis.

Im Anschluss folgen 8 Wochen tägliche Dyaden-Praxis zu Hause im Alltag: Vertiefe deine Erfahrungen durch tägliche dyadische Übungen, um Stress abzubauen und Mitgefühl zu kultivieren.

Unser wöchentliches Online-Coaching ermöglicht es kontinuierliche Unterstützung und Anleitung von unseren erfahrenen ReConnect DyadenlehrerInnen, zu erhalten. Somit können Fortschritte gefestigt und im Alltag integriert werden.

 

Zu zweit gegen Einsamkeit und Depression

Dieser Artikel beschreibt eine Studie der Max-Planck-Gesellschaft, die ein zehntägiges mentales Online-Trainingsprogramm untersucht. Dieses Programm, das aus täglichen Partnerübungen besteht, zielt darauf ab, soziale Kompetenzen zu fördern und psychische Probleme wie Einsamkeit, Depression und Angst zu reduzieren. Die Übungen, sogenannte Dyaden, werden gemeinsam mit einem Partner durchgeführt und haben sich als wirksam 

erwiesen, um Empathie, Mitgefühl und Resilienz zu steigern. Forscher hoffen, diese Trainingsprogramme weltweit zur Bekämpfung von sozialer Isolation und Spaltung einzusetzen. Die Forschung von Prof. Dr. Tania Singer zeigt klar, dass Empathie und Mitgefühl nicht nur das menschliche Miteinander verbessern, sondern auch signifikante Vorteile für Unternehmen bieten. Entrepreneure, die Mitgefühl in ihre Geschäftsstrategie integrieren, können nicht nur ihre Mitarbeiter und Kunden besser unterstützen, sondern auch langfristig erfolgreicher und innovativer sein.

 

Prof. Dr. Tania Singer im Interview

Prof. Dr. Tania Singer ist eine soziale Neurowissenschaftlerin und Psychologin. Sie ist weltweit für Ihre Forschung über Empathie und Mitgefühl bekannt und untersucht nicht nur die neuronalen und hormonellen Grundlagen dieser sozialen Fähigkeiten. Sie interessiert sich auch für deren Entwicklung in der Kindheit und inwiefern sie sich durch mentales Training verändern und verbessern lassen. Sie liebt es, Brücken zwischen Feldern zu bauen, die sonst nur selten interagieren,

wie z.B. zwischen den Neuro- und den Wirtschaftswissenschaften, der Forschung und der Kunst, oder den Naturwissenschaften und den kontemplativen Traditionen aus dem Fernosten. Wer mehr zu diesem spannenden Thema und Prof. Singers Arbeit erfahren möchte, kann gerne in die Aufzeichnung unseres Live Talks mit ihr reinhören.

 

 Empathie schlägt Ellbogen – und das nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich, sondern auch im   vermeintlich harten Geschäftsumfeld.

 Der Trend zu mehr Mitgefühl im Entrepreneurship ist nicht nur eine Modeerscheinung, sondern eine   notwendige Entwicklung hin zu nachhaltigeren   und menschlicheren Geschäftsmodellen.

 
Beitrag teilen über:

Einen Kommentar verfassen

Du kannst nicht als Gast kommentieren, hast du bereits ein Campus-Profil? Hier einloggen.

(1) Kommentare

anastasiya kavitko

vor 1 TagAntworten
fsdgda

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden und melde dich für unseren Newsletter an.

Entrepreneurship.de Logo

Werde Entrepreneur.
Es gibt keine bessere Alternative.

Folge uns
© 2024 Stiftung Entrepreneurship